ASHA = Hoffnung = Heuchlinger Helferkreis = Hilfe für Indien e. V.
ASHA = Hoffnung = Heuchlinger Helferkreis = Hilfe für Indien e. V.

November:

Es ist wieder soweit: Weihnachten steht vor der Tür und ASHA macht Ihre Wohnung fit für die Adventszeit. Zahlreiche Adventskränze und -gestecke warten auf Abnehmer, genauso Türkränze und weihnachtliche Dekoartikel. Ebenfalls wird es ein Sortiment an selbst Eingekochtem geben sowie Punsch und Glühwein, um in vorweihnachtliche Stimmung zu kommen.

Wir freuen uns auf Sie am Mittwoch, den 16.11.22 ab 15 Uhr im Feuerwehrhaus Heuchlingen.

Oktober:

Aufgrund der schwierigen Corona-Lage und der Energiekrise haben wir uns statt unserer Minikirbe für ein weiteres To-Go-Essen entschieden. Der Erlös geht komplett nach Indien und wir würden uns freuen, wenn viele dieses Angebot wahrnehmen.

 

Es wird ein Marktstand sowie ein Kuchenverkauf integriert, hier ist keine Vorbestellung nötig und auch wer kein Essen abholt kann den Marktstand/das Kuchenbuffet besuchen und sich mit unseren leckeren selbst eingekochten Köstlichkeiten oder dem ein oder anderen Stück Kuchen/Torte eindecken.

Von Marmeladen und Gelees über Chutneys und Roter Beete hin zu Likören, haltbar eingekochten Kutteln, indischer Soße, Ukrainischem Salat wird einiges geboten. Zudem einige Dekoartikel, z.B. auch alte Fensterläden und Türen.

Es wird auch wieder ein paar unserer beliebten Hoffnugnsgeschenke geben (Eingekochtes plus eine Monatspatenschaft für einen Schulplatz).

 

Vorbestellung für das Essen ab jetzt per Mail (asha-kocht@gmx.de) und per Whatsapp (01590-1226848).

Am 17.,18. und 19.10. dann auch telefonisch von 17.00-18.30 Uhr.

April:

ASHA Marktstand:

Essen to Go - haltbar oder zum Erwärmen daheim gibt es beim ASHA- Marktstand am 2.4.22 auf dem Parkplatz der Bäckerei Klingenmaier. Wie immer, schwäbisch-indisch, diesmal im Glas:

 

Gaisburger Marsch

Reis Biryani mit Gemüse und Hähnchen, auch vegetarisch

 

Beides zum Erwärmen daheim gedacht, nicht haltbar.

 

Eingekocht, mit längerer Haltbarkeit:

Saure Kutteln

Soße India Style (passt gut zu Reis, Gemüse, Hähnchen,...)

 

Zudem wird es wieder einige schöne frühlingshafte und österliche Dekoartikel geben.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

März:

Gute Nachrichten aus Indien!

Nach einer harten Lockdownzeit mit Schulschließungen und provisorischen Schulstunden unter freiem Himmel (siehe Foto) auf den Dörfern, wurde der Schulbetrieb wieder aufgenommen und die Kinder können wieder in den Missionsschulen lernen und leben. Wie sehr uns das freut! Hoffen wir, dass dies so bleiben kann und hoffen wir, dass möglichst viele Kinder die Chance auf Schulbildung bekommen.

Ziegen aus unserer Weihnachtsaktion verteilt

 

 

Anfang März konnten die Ziegen aus unserer Weihnachtsaktion verteilt werden. Es waren insgesamt 100 Stück, also können sich 100 weitere Familien nun dank dieses Nutztiers und dank der großen Unterstützung durch zahlreiche Spender ein Stück weit selbst versorgen. Die Bilder freuen uns sehr und wir sagen von Herzen Danke an Sie und euch alle für die großzügigen Spenden!

Die Schule in Gulni ist fertiggestellt und wurde eingeweiht. Diese haben wir durch „Bild hilft – ein Herz für Kinder e.V.“ finanziert. Unsere Christine aus Rechberg hat die Organisation übernommen und den Kontakt zu „Ein Herz für Kinder“ hergestellt. Nach der Mädchenunterkunft war dies nun unser zweites Großprojekt auf der Mission Gulni.

Februar:

Warme Decken verteilt!

500 warme Decken konnten verteilt werden und in den nächsten Wochen sollen 100 Ziegen Familien eine Grundsicherung schenken (die Jungtiere konnten aufgrund der Witterungsverhältnisse noch nicht verteilt werden). Vielen lieben Dank an alle, die uns bei dieser Aktion unterstützt haben.

Unterstützung für eine Familie

Schwester Teresita, die selbst bis an ihre Grenzen gegen Armut, Hunger und Krankheit kämpft hat uns vergangene Woche schreckliche Bilder einer Familie geschickt. Sie leben unter ärmlichsten Bedingungen, haben nichts als ein paar Kartonteile und Tücher als Behausung. Sie leben hier mit 3 Kindern, die nicht zur Schule gehen können, einem Vater, der körperlich behindert ist und somit nicht arbeiten kann, der Mutter, die von Schwester Teresita aufgrund ihrer ärmlichen Verhältnisse auf der Krankenstation angestellt wurde sowie der Großmutter und dem Bruder des Vaters. Er ist nicht verheiratet, weil er aufgrund dieser Zustände nicht als „heiratswürdig“ angesehen wird. Teresita hat sich selbst ein Bild von der Lage gemacht und ist zutiefst erschüttert über dieses Leid. Sie hat der Familie zugesagt, 2 Räume zu bauen und möchte die Kinder (ein Mädchen ist 10 Jahre alt und war erst ein Jahr in der Schule) im nächsten Schuljahr bei sich auf der Missionsschule aufnehmen. Bei diesen Schreckensbildern und den traurigen Nachrichten konnten wir nicht anders und haben unsere Unterstützung für den Hausbau zugesagt. Wir werden die Kosten für die Räume sowie die Schulbildung der 3 Kinder  übernehmen.

Unterstützung für Teresitas Krankenstation

Teresita hat  uns Fotos von ihrer Arbeit geschickt. In ihre Krankenstation kommen jede Woche Augenärzte aus Patna und operieren Menschen, die am „grauen Star“ erkrankt sind. Eine OP kostet etwa 30-40 Euro, was sich die Menschen nicht leisten können, viele erblinden. Teresita und ihre Mannschaft kämpfen für diese Menschen. 96 konnten sie in dieser Woche helfen, ihr Augenlicht zu bewahren. Teresita hatte im vergangenen Jahr ihr 50jähriges Jubiläum als Nonne. Alles Geld, das sie hierfür von Freunden und Verwandten geschenkt bekam, hat sie in ihre Arbeit gesteckt um selbstlos Menschen zu helfen. Es ist ein enormer Kraftakt und es ist einfach unglaublich und mehr als bewundernswert, was sie mit ihrem Team vor Ort leistet.

ASHA Adventsverkauf am 16.11.22 ab 15 Uhr, Feuerwehrhaus Heuchlingen

Sie möchten spenden? Hier geht's zu unseren Bankverbindungen.

Aktuelles & genauere Informationen bei Termine

Besucherzähler

Druckversion | Sitemap
Impressum
© ASHA-Hoffnung - Heuchlinger Helferkreis